slo | ger



NEWS
   
Neugestaltung der Einfahrt
Die Einfahrt zum Klostergebäude befand sich bis zur Sanierung in einem sehr schlechten Zustand. In Absprache mit den Behörden konnte ein Projekt verwirklicht werden, durch welches der Aussblick auf das Klostergebäude wesentlich verbessert wurde.
Gleichzeitig konnte der Vorplatz des Klostergebäudes autofrei gemacht werden, da für die Mieter der Nebengebäude des Klosters ingesamt 18 Carports erichtet werden konnten.
Zustand vor der Sanierung Arbeiten während der Sanierung Zustand nach der Sanierung
     
Autofreier Vorplatz Neue Carports Carports mit Blick zur Pfarrkirche
     
     
  < nazaj
HLL. CYRILL UND METHOD

5. Juli 2010. Priorat feiert erstmals das Patrozinium des Hauses, hll. Cyrill und Method und gleichzeitig das erste Jubiläum.

4o. Jähriger Priesterjubiläum
Vor 4o. Jahre, am 17. 5. 1970, war P. Edmund geweiht zum Priester am Petersplatz in Rom durch Papst Paulus VI. Jubiläum hat im enge kreise der Freunde in Priorat Maribor gefeiert.
     
     
     
1 2 >   < nazaj
Tagung des Rates der slawischen Kongregation in Zadar (Kroatien)
Auf dem Weg zur Tagung des Rates der slawischen Benediktinerkongregation in Zadar/Kroatien konnte das Priorat Maribor die tschechischen Mitglieder des Rates und Sr. Lucia von der Kommunität Venio in München als Gäste begrüßen.
In Zadar war das Kloster der Benediktinerinnen Gastgeber für das Treffen. Ein wesentlicher Punkt der Tagung war der Besuch im einzigen kroatischen Benediktinerkloster Čokovac, welches zur Slawischen Kongregation gehört. Der neue Prior P. Jeronim führte durch das Kloster. Im Gespräch mit den Mönchen ging es einerseits um das sich kennenlernen, andererseits um das bewusst machen der Zusammengehörigkeit innerhalb der slawischen Kongregation. Begeisterung herrschte über den wunderbaren Ausblick auf die Inselwelt Dalmatiens, aber auch über die schlichte, einfache benediktinische Lebensform der Mitbrüder in Čokovac.
< 1 2 3 4 5 6 7 >
Mit dem Aschermittwoch beginnen die vierzig Tage der Vorbereitung auf das Osterfest. Vierzig Jahre wanderte das Volk Israel durch die Wüste, vierzig Tage verbrachte Mose auf dem Berg Sinai, vierzig Tage wanderte Elija zum Gottesberg Horeb, Jesus fastete vierzig Tage in der Wüste.
© 2009 Benediktinski priorat Maribor
design: Conectivia